BEX BirdRace


Am 20.4.2024 findet erneut das BEX-BirdRace statt.

 

In Teams ab 2 Personen begebt Ihr Euch rein ökologisch (zu Fuß/Fahrrad/Fähre/Bus/Bahn,...) auf die Jagd nach möglichst vielen Arten.

 

Der Startort ist frei wählbar, auch die Uhrzeit, Ihr dürft aber nicht länger als 4 Stunden (in einem Stück) werten. Gerne könnt Ihr auch ins benachbarte Ungarn radeln oder dort starten!

Wichtig ist, dass Eure Unterlagen um spätestens 10:15 Uhr im Messezelt beim Nationalparkstand im Seebad Illmitz abgegeben werden.

 

Die Spielregeln entsprechen jenen des Austrian BirdRace. Ihr könnt sie in der rechten Spalte herunterlanden.

Gleiches gilt für die Meldetabelle - bitte druckt sie aus und bringt sie wie oben beschrieben rechtzeitig ins Ziel!!! Nicht wundern, es ist da noch das Datum von 2023 und die gesamt Österreichische Artenliste angeführt.

 

Für all jene ohne Birding-Partner: ein "Blind Date" Team startet um 5:30 Uhr direkt vor dem Nationalparkzentrum.

Solltet Ihr gar keinen BirdRace-Partner finden und unbedingt alleine antreten wollen, so ist auch eine solo-Teilnahme möglich.

 

Den Gewinnern winken kleine Preise und viel Ruhm und Ehre, die Siegerehrung findet um 13:00 Uhr im Messezelt statt.

 

 

Good Birding und viel Spaß beim BEX-BirdRace

 

Christoph Roland

 

 

 

Ergebnisse 2023

Das Siegerteam "Kleiner und Großer Schlammläufer": Elias Ludescher und Patrick Mösinger
Das Siegerteam "Kleiner und Großer Schlammläufer": Elias Ludescher und Patrick Mösinger

Die Swagtails: Filip Reiter, Philippe Loyoddin, Linus Jerabek, Clemens Kerschbaum

 


Am 29.4.2023 fand das heurige BEX-BirdRace bei durchwachsenem Wetter statt.

Immer wieder wurden die Teams durch Regengüsse auf die Probe gestellt. 

 

Die Eckpunkte waren:

Netto-Racezeit: 4 Stunden im Zeitraum 5:30 bis 10:30.

Fortbewegung rein ökologisch: Fahrräder haben sich bewährt!

Startpunkt: kann frei gewählt werden - auch im angrenzenden ungarischen Gebiet.

Abgabe der Unterlagen: bis spätestens 10:30 im Seebad Illmitz, dem neuen Veranstaltungsort der Pannonian BirdExperience.

Siegerehrung: 13:30 im Gastronomiebereich der BEX im Seebad Illmitz.

 

Die Spielregeln entsprachen auch bei diesem Kurzbewerb jenen des Austrian BirdRace.

Erstmals war auch eine solo-Teilnahme möglich.

 

Erfreulich war die Rekordbeteiligung beim einem BEX-BirdRace:

 

2023 gingen 9 Teams mit 50 Racern an den Start und konnten insges. 130 Arten beobachten!

 

Hier die Gewinner!

 

Nach dem Teamnamen, den Teilnehmern und der Artenzahl sind jene Arten angeführt, die nur von diesem Team festgestellt wurden.

 

1. Platz: "Großer und Kleiner Schlammläufer" (105 Arten)

Elias Ludescher, Patrick Mösinger

Rebhuhn, Wasserralle, Teichhuhn, Temminckstrandläufer, Trauerseeschwalbe, Seeadler, Wanderfalke, Rabenkrähe, Baumpieper, Grauammer

 

2. Platz: "Swagtails": 95 Arten

Linus Jerabek, Clemens Kerschbaum, Philippe Loyoddin, Filip Reiter

Sandregenpfeifer, Waldwasserläufer, Schwarzspecht

 

3. Platz: "Wannabee-Ranger": 74 Arten

Teresa Stockreiter, Linda Pössler, Christof Viehauser, Simone Reus, Stephan Scheidl, Florian Spitzbart, Robert Puser, Csilla Tragner

Schwanzmeise, Gelbspötter, Wacholderdrossel

 

4. Platz: "CRO": 68 Arten

Christoph Roland

 

5. Platz: "Garagengang":  60 Arten

Ida Auzinger, Thomas Auzinger, Heidi Schweitzer, Stefan Haslinger

Wiesenweihe, Rotmilan, Eichelhäher

 

6. Platz: "Flo&Co":  57 Arten

Florian Kerschbaum, Gregor Kerschbau, Elisabeth Kerschbaum-Koriska

Schwarzkopfmöwe, Bienenfresser

 

7. Platz: "Seebad":  41 Arten

Daniel Leopoldsberger und Exkursion

Moorente

 

8. Platz: "Hoopoe":  24 Arten

Jasmin Gugler, Daniel Gepp

 

9. Platz: "Alpenstrandhocker":  22 Arten

Miriam Schindler, Matthias Schmidt, Anna Schindler-Schmidt, Robert Hack, Verena Topitz, Pippa Topitz


Ergebnisse 2022

 

 Am 23.4.2022 fand das BEX-BirdRace nach 2-jähriger Pause wieder statt.

 

Die Racer starteten um 06:00 beim Infozentrum des Nationalparks Neusiedler See - Seewinkel und hatten wie gewohnt 4 Stunde Zeit, um möglichst viele Vogelarten auf ihre Listen zu bekommen. Die Spielregeln entsprechen auch bei diesem Kurzbewerb jenen des Austrian BirdRace.

 

Aufgrund des in diesem Jahr eingeschränkten Messebetriebes war die Teilnahme am BirdRace etwas geringer.

 

 2022 gingen 4 Teams mit 12 Racern an den Start und konnten insges. 116 Arten beobachten!

 

Hier die Gewinner!

 

Nach dem Teamnamen, den Teilnehmern und der Artenzahl sind jene Arten angeführt, die nur von diesem Team festgestellt wurden.

 

1. Platz: "Wolflisten": 90 Arten (auch beim letzen Bewerb 1. Platz mit 81 Arten)

Linus Jerabek, Filip Reiter, Wolfgang Forstmeier, Stefan Tewinkel

Beutelmeise, Fitis, Mariskensänger, Merlin, Seeadler, Teichhuhn, Wacholderdrossel, Wasserralle, Wiesepieper und Zwergscharbe

 

2. Platz: "Swedish Standard": 76 Arten

Volker Mauerhofer, Klaus Taschwer

 

3. Platz: "Marchfelder Hobbybirder": 66 Arten

Gabriele und Herbert Kiszka

Regenbrachvogel, Spießente, Sumpfohreule, Tafelente

 

4. Platz: "Bartgeier": 65 Arten

Thomas Auzinger, Ida Auzinger, Heidi Schweitzer, Stefan Haslinger

Baumfalke, Drosselrohrsänger, Halsbandschnäpper, Kranich, Sperber, Zwergmöwe

 

 

Die Gewinnner 2022:

Wolfgang Forstmeier, Linus Jerabek, Stefan Tewinkel und Filip Reiter


Ergebnisse 2019

2019 gingen 7 Teams mit 18 Racern an den Start und konnten insges. 112 Arten beobachten!

 

Hier die Gewinner:

 

Nach dem Teamnamen, den Teilnehmern und der Artenzahl sind jene Arten angeführt, die nur von diesem Team festgestellt wurden.

 

1 Platz: "Die Wolflisten" 81 Arten

Wolfgang Forstmeier, Linus Jerabek, Filip Reiter, Stefan Tewinkel

Wasserralle, Alpenstrandläufer, Waldohreule, Braunkehlchen und Wintergoldhähnchen.

 

2. Platz: "Fischotter" 78 Arten

Kathi Traxler, Jonas Homburg, Isabella Weis

78 Arten: Kleines Sumpfhuhn, Waldwasserläufer, Schwarzkehlchen, Mariskensänger, Neuntöter und Goldammer

 

3.Platz: "Tirostyrian" 75 Arten

Patrick Mösinger, Volker Mauerhofer

75 Arten: Teichhuhn, Mantelmöwe, Flussseeschwalbe, Waldkauz, Blutspecht, Drosselrohrsänger und Waldlaubsänger

 

4.Platz: Urban Birder 66 Arten

Yanina Maggiotto, David Lindo, Christoph Roland

66 Arten: Rostgans, Regenbrachvogel, Schwarzkopf-, Steppenmöwe und Gebirgstelze

 

5.Platz: "Kommt ein Vogel geflogen" 62 Arten

Stephan Nausner, Wolfgang Schweiger

62 Arten

 

6.Platz: "Marchfelder Hobbybirder" 59 Arten

Gabriele und Herbert Kiszka

59 Arten: Rohrdommel

 

7.Platz: "4 eyes 4 birds" 55 Arten

Claudia Günther, Ronny Lehnart

55 Arten: Trauerschnäpper