Das Austrian BirdRace


18th Austrian BirdRace

 

15.oder (!!!)16.5.2021

jeweils 06:00-20:00


Heuer wieder ein wenig anders:

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise kommt es wie im Vorjahr zu einer deutlichen Vereinfachung des BirdRace!  Bitte Informiert Euch hier kurz vor dem BirdRace über den aktuellen Stand.

Zusätzlich zur Eingabetabelle für Profis gibt es auch heuer  wieder eine Eingabemaske für Anfänger auf der BirdLife-Homepage!

 

Die folgenden Infos beziehen sich auf das reduzierte BirdRace. Die Spielregeln in der rechten Spalte sind also nur zum Teil gültig!

  • Wann: Ihr entscheidet, an welchem Tag ihr mitmacht - es gelten nur die Ergebnisse von einem Tag!
    Samstag 15. Mai 2021 (06:00 - 20:00)
    oder Sonntag 16. Mai 2021 (06:00 - 20:00)

Wir bitten die beim Bewerb geltenden Ausgangsbeschränkungen unbeding einzuhalten!!!

  • Wo:
    Start frei wählbar – jedoch bewegt man sich nur in einem  Bundesland. Es dürfen aber auch Vögel, die außerhalb des Bundeslandes akustisch/visuell wahrgenommen werden (sofern man sich selber im Bundesland aufhält), mitgezählt werden!
  • Fortbewegung:
    Fortbewegung wie immer ökologisch (siehe Spielregeln der letzten Jahre) und nur auf befestigten Wegen gemäß den aktuellen gesetzlichen Ausgangsregeln.
  • Teamgröße:
    heuer darf auch alleine gebirdet werden.
  • Wie wird gezählt?
    Wie immer gilt die Regel, dass ein Vogel nur gezählt werden darf, sofern er von mehr als der Hälfte des Teams eindeutig festgestellt wurde. Teams dürfen sich auch aus Personen zusammensetzen, die nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben - der am Racetag geltende gesetzliche Mindestabstand ist jedoch auf jeden Fall einzuhalten!!!
  • Sponsoren & Artenschutz:
    Alle in Österreich während des BirdRace festgestellte Vogelarten werden von Sponsoren für den Artenschutz vergoldet. Die Sponsorgelder unterstützen heuer

    Lebensraumverbesserungsmaßnahmen von Feuchtwiesenarten wie Bekassine und Kiebitz .
  • Rennunterlagen:
    Die Meldetabelle mit aktuellen Sponsoren steht in der rechten Spalte zum Download bereit!

18. Austrian
BirdRace

Sa. 15. - So. 16.Mai 2021

(15:00 – 15:00 Uhr)

Ergebnisse 2020

620 Personen / 340 Teams 

234 Arten entdeckt

5.982 Euro 
(für den Artenschutz!)



Die 5 besten Gründe für Deine Teilnahme am BirdRace

  1. Birden für einen guten Zweck
    Für jede beim BirdRace erfasste Art wird von Sponsoren ein Geldbetrag für ein Artenschutzprojekt gespendet!

  2. Vogelschauen in der Gruppe macht am meisten Spaß
    Nimm Freunde und Verwandte mit und zeig ihnen, wie toll die Vogelwelt ist!
    Vergleicht eure Ergebnisse der letzten Jahre – Ihr werdet sehen, was ihr für ein Gespür zum Entdecken neuer Arten Ihr entwickelt.


  3. Gut für Körper und Umwelt
    Die umweltschonende Fortbewegung hält dich fit und hilft dir Stress abzubauen.

  4. Dein Beitrag zur Wissenschaft
    Liefere wichtige Daten über unsere heimische Vogelwelt, indem du deine Beobachtungen in die Meldeplattform ornitho.at eingibst.
  5. Gewinne schöne Preise
    Nicht zuletzt werden unter allen Teams schöne Preise verlost!

Shirt-Shop

 

Du hättest gern ein BirdRace-Shirt, eine Kappe, …?

Kein Problem – in unsrem Online-Shop gibt's eine große Auswahl an Shirts in unterschiedlichsten Farben und Größen. Wer will kann sich sogar sein ganz persönliches BirdRace-Shirt gestalten!


Veranstalter

BirdLife Österreich und  bird.at veranstalten jährlich das Austrian-BirdRace.


Hauptsponsoren


Organisatoren

Christoph Roland

Organisator des Austrian BirdRace.

Mitbegründer von bird.at

www.christophroland.com

Klaus Hofer

Die Auswertung der Ergebnisse wird nun schon seit mehreren Jahren professionell von Klaus Hofer durchgeführt.

Vielen Dank!

Harald Hackel

Unterstützung in grafischen Dingen.

www.haraldhackel.com

Dr. Susanne Schreiner

betreut den Bereich Öffentlichkeits- und Pressearbeit
Tel: +43 (0)699 / 181 555 65

susanne.schreiner@birdlife.at

Lisa Lugerbauer

betreut die Social Media-Kanäle von BirdLife-Österreich

lisa.lugerbauer@birdlife.at

Johannes Hohenegger

steht für Radio-/ Fernsehinterviews bereit

johannes.hohenegger@gmail.com